Archive for the ‘Werbung’ Category

Callcenter

11. Januar 2008

Gerade eben einen Anruf der DualityMedia (oder so ähnlich) bekommen.

Rrrrring.

Ich: wegen unterdrückter Rufnummer Hallo?

DuM: Ja, hier ist die Firma DualityMedia. Spreche ich mit Herrn Spritkopf?

Ich: Tun Sie. Um was geht es denn bitte?

DuM: Schön, daß ich Sie erreiche. Sie sind ja bei uns Kunde und deswegen wollten wir…

Ich: Was bin ich??

DuM: Sie sind Kunde von uns.

Ich: Das wüßte ich aber.

DuM: Das Haus, in dem Sie wohnen, kriegt sein Kabelprogramm von uns…

Ich: Dann ist vielleicht die Hausverwaltung Kunde von Ihnen, aber nicht ich.

DuM: … so daß jedesmal, wenn Sie Pro7 einschalten, Sie das Programm von uns geliefert bekommen.

Ich: Ja klar, ich und Pro7… Geräusch einer auf die Stirn klatschenden Hand.

DuM: Egal. Auf jeden Fall bieten wir Ihnen an, daß Sie über eine Leitung von uns fernsehen, telefonieren und ins Internet gehen können.

Ich: Einen solchen Vertrag mit Ihnen hat schon ein Freund von mir abgeschlossen…

DuM: Und?

Ich: … und bei dem funktioniert weder Internet noch Telefon richtig. Was mich vermuten läßt, daß Sie Ihre Technik nicht im Griff haben.

DuM: Wirklich?

Ich: Wenn ich mal Lust habe, mir so richtig viel Ärger an die Backe zu hängen, dann werde ich Kunde bei Ihnen.

DuM: Ok, dann auf Wiederhören.

Klick.

Advertisements

Reich werden – Teil 2

8. Juli 2007

Leider hat der Tipp mit den Goldexplorateuren nicht so ganz hingehauen. Aber man hat ja immer noch den nächsten Pfeil im Köcher.

Ich habe mir Naßrasierer mit 6, 7, 8, 9, 10, 11 und 12 Klingen patentieren lassen – für noch gründlichere Rasur mit noch weniger Hautirritation. Wenn Wilkillette die nächste Innovationsrunde mit ihrem Turbo Mach4 Injection einläutet, dann werde ich denen wegen Patentverletzung die Haut vom Hintern herunterklagen.

Telekomwerbung

8. Juli 2007

Immer wenn ich die Fernsehwerbung der Telekom sehe, frage ich mich, ob die Telekom ihre potentiellen Kunden für Idioten hält oder ob ihre Werbeagentur ausschließlich grenzdebile und mit Speichelfaden im Mundwinkel herumwankende Zombies beschäftigt.

Wer kommt nur auf die Idee, einen Hach-bin-ich-toll-Hipster zu den Klängen von „Paint It Black“ durch die typische Ferrero-Werbekulisse laufen zu lassen, um damit Telefonprodukte zu verkaufen?