Die Blockwarte von der AfD


Die AfD hat in Hamburg eine Onlineplattform zur Denunziation von Lehrern eingerichtet, die sich im Schulunterricht kritisch über die AfD äußern. Solche Plattformen plant sie nun in mehreren Bundesländern.

Wer es immer noch nicht gemerkt haben sollte, was uns blüht, wenn diese Partei jemals ans Ruder kommen sollte, darf dieses erste Pflänzchen eines Blockwartsystems als Hinweis nehmen. Diese Partei ist so allergisch gegen Kritik, dass sie alles tut, um deren Äußerung zu unterbinden. Das ist erkennbar an dieser Onlineplattform, das ist erkennbar an ihrem „Lügenpresse“-Gezeter und das ist erkennbar an den gewalttätigen Angriffen gegen Pressevertreter durch AfD-Anhänger. Ihr österreichischer Bruder, die FPÖ, hat bereits vor einigen Monaten vorgeführt, wie ernst die Rechtspopulisten die Presse- und Meinungsfreiheit nehmen. Nämlich gar nicht.

Genauso, wie die Nazis zu Zeiten der Weimarer Republik wenig Zweifel daran gelassen haben, was sie für den Fall einer Regierungsübernahme planten, genauso lässt auch die immer faschistoider werdende AfD uns nicht im Unklaren darüber, was wir kriegen, wenn wir dumm genug sind, sie in die Regierung zu wählen. Es soll bitte nachher keiner sagen, das habe er nicht gewusst.

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

7 Antworten to “Die Blockwarte von der AfD”

  1. spritkopf Says:

    Als Nachtrag: Passend dazu dieser Bericht in der Frankfurter Rundschau über die AfD-Fraktion Hochtaunus, die unverhohlene Drohungen gegen Journalisten ausstößt.

  2. spritkopf Says:

    Der nächste Nachtrag (und langsam könnte man eine eigene Blogserie zum Thema „Pressefreiheit und die AfD“ machen): Ein Satiriker erhält Besuch von der AfD und Morddrohungen.

  3. Christina Says:

    Nach langer Zeit mal wieder vorbeigeschaut….
    Weißt du, was mich persönlich nervt? Die immer einseitigen Berichterstattungen. Manche Leute scheinen ganz genau zu wissen, wer die Bösen sind und wer die Guten.

  4. spritkopf Says:

    Es wäre nicht schlecht, wenn du konkret sagst, wo du die von dir anscheinend wahrgenommene Schwarz-Weiß-Sicht genau feststellst und warum. In meinem Blogpost? In den verlinkten Artikeln?

    Und generell gefragt – findest du es unbedenklich, wenn eine Partei Drohungen gegen Journalisten ausstößt und ein, sagen wir mal, sehr eigenes Verhältnis zur Pressefreiheit erkennen lässt?

  5. Christina Says:

    Nun, die Schwarz-Weiß-Sicht stelle ich in deinem Kopf fest. Es scheint für dich absolut festzustehen, wer die Bösen sind und wer die Guten.

    Sehen wir es mal andersherum, Gewalt gegen die AfD (das Spektrum reicht von Morddrohungen über Brandanschläge bis zu schwerer Sachbeschädigung an Parteibüros und Privateigentum) scheint dich im Gegenzug nicht zu stören. Haben die ja wahrscheinlich nicht anders verdient, oder? Jedenfalls war dir das bisher keine Aufregung und auch keinen Blogpost wert.

  6. Christina Says:

    Zu dem anderen noch: Ich denke, dass die Schule ein Ort der Neutralität sein sollte, in dem Lehrer nicht ihre eigenen Ansichten den Schülern aufdrängen sollten, also keine ideologische Beeinflussung statt finden sollte. Das gilt aber dann doch auch für alle Seiten. Du würdest z. B. sicher nicht wollen, dass ein AfD-sympathisierender Lehrer, deine Kinder dahingehend beeinflußt. Genauso muss es aber auch andersherum gelten. Sonst nenne ich soetwas mit zweierlei Maß messen.

    Ich weiß nun nicht, ob Lehrer bei Berufsantritt auch zur Neutralität gesetzlich verpflichtet werden (habe mich damit noch nicht so befaßt), könnte mir das aber vorstellen, dass Entsprechendes in ihrem Arbeitsvertrag stehen könnte. Und sollte das der Fall sein, wäre es dann nicht völlig legitim, wenn sich die AfD wehrt, wenn Lehrer gegen diese Verpflichtung (evtl. sogar unter Wohlwollen der Schulleitung) wehren?

    Ich finde wenn, dann sollte diese Neutralitätsverpflichtung doch für alle Seiten gelten, oder?

  7. Christina Says:

    PS: Ja, das kommt vom vielen Umformulieren und nicht noch mal durchlesen vor dem Absenden. ;) Es soll natürlich im vorletzten Absatz richtig heißen:

    ……(evtl. sogar unter Wohlwollen der Schulleitung) verstoßen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: