Herbstanfang


„Hier wird’s grauslig – dort ist’s schön“ lautet der Titel, unter dem die Redakteure von Spiegel Online ihre Lieblingsreiseziele vorstellen, mit dem sie dem hiesigen Herbstwetter zu entfliehen hoffen. Aber stimmt diese Überschrift? Nein! Ich hatte den Sommer über soviel Sonne, blauen Himmel und Hitze hier in Deutschland, dass der Blick in die regengeschwängerte grüne Wand (schon mit braunen Einsprengseln) vor meinem Fenster ganz und gar nichts Grausliges an sich hat.

Und dieser Duft! Man reißt das Fenster auf und der Geruch nach Regen und Waldboden überwältigt einen förmlich. Will ich das verpassen und dafür auch noch Geld bezahlen, nur um zwei Wochen länger zu haben, was ich schon im Überfluss hatte? Nee, bestimmt nicht.

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: