Zum Rücktritt des Papstes


Was Christopher Hitchens über einen möglichen Tod des Papstes sagte, gilt natürlich auch jetzt: Der Zeitraum zwischen dem Ableben (oder in diesem Fall: dem Rücktritt) des Papstes und der Wahl eines neuen Papstes durch die Konklave ist der einzige Zeitraum, in dem es niemanden gibt, der für sich Unfehlbarkeit beansprucht.

Und es wäre der Würde und der Intelligenz des Menschen angemessen, wenn wir diesen Zustand dauerhaft machten.

Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: