„Der Bürger will belogen werden.“


Immer mal wieder liest man, daß der Bürger doch belogen werden wolle. Zuletzt im ersten Kommentar zu diesem Beitrag auf Michael Sprengs Blog. Ich zucke dann immer innerlich zusammen, weil ich mich frage: Woher weiß der das?

Meiner Ansicht nach ist diese Aussage nicht nur falsch, sondern auch höchst gefährlich. Sie stellt nämlich einen Freibrief fürs Belügen aus, für die bewußte Fehlinformation des Bürgers. Sie ist eine Aufforderung für jeden Politiker (oder auch Journalisten), Fakten durch Auslassung oder Verdrehung im eigenen Sinne zu manipulieren und dem Bürger ein Zerrbild der Realität zu verkaufen. Nicht, daß dies nicht sowieso versucht würde, aber die letzten Hemmungen fielen mit der stillschweigenden Übereinkunft, daß die Politik lediglich dem Wunsch des Wahlvolks nachkäme, ihm eine geschönte Version der Wirklichkeit zu liefern.

Zudem zeugt diese Aussage auch von einer unangenehmen Überheblichkeit des Sprechers, von einer Selbstgefälligkeit nach dem Motto „Alle doof, außer ich!“. Womit man im Umkehrschluß genau weiß, wohin man den ganzen Kommentar packen kann. Nämlich in den Papierkorb.

Advertisements

Eine Antwort to “„Der Bürger will belogen werden.“”

  1. spill Says:

    Naja.
    Im Prinzip zählern solche sogenannte „Macher“ ja zum öh Abschaum.
    Der Kunde, ob jetzt Wahlvieh oder Zeitungskaufvieh ist Zeuch das man eben herdenmäßig füttern muss.
    Glücklicherweise liegen da einige eiskalt agierende „Profis“ regelmäßig ziemlichst daneben.
    Das ist schon ein prima Regulativ sowas.
    Also ich meine das reihenweise Magazine in ihrer Absichtlichkeit sich selbst in’s Hinterknie treten.
    Was ich denen aus vollstem Herzen gönne.
    Das Problem ist ja so.
    Die Chefredakteure landen immer wieder auf fastgleichen Posten.
    Die werden quasi als „absolute MedienProfis“ >gehandelt.
    Like, – ok, – dumm gelaufen das vorhin…aber der kennt sich aus.
    Widerlichst das.
    Am widerlichsten ist Haarschleimer KD.
    Herrje, – könnte jetzt vom Leder ziehen hier…..
    BildBlog ist zumindest eine quasi Instanz, doch das.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: