Ein Autotest


Ok, DMAX ist nicht gerade das, was man einen seriösen Fernsehsender nennen würde. Und ihr Autotester Tim Schrick scheint auch alle Klischees zu bestätigen: Fußballerfrisur und derbe Sprüche, dazu eine gackernde Lache, wenn er mal wieder quer durch eine Kurve fährt. Aber wenn Tim Schrick ein Auto testet, schaue ich mir das gerne an.

Im Zweifelsfall plädiert er nämlich für den leichtgewichtigen, puristischen und Fahrspaß bietenden Zweisitzer anstatt für die vollausgestattete, mit Klimaautomatik, Ledersitzen und Satnav ausgerüstete schwere Limousine. Alles, was mehr als zwei Tonnen wiegt, fällt für Schrick in die Kategorie „Lkw“, daher zählen für ihn SUVs wie der BMW X5 zum Teufelswerk, welches man nicht wirklich braucht. Eine Haltung, die mir zutiefst sympathisch ist. Dazu kommt, daß er ein begnadeter Fahrer ist, für den der Fahrspaß dann beginnt, wenn sich die toten Fliegen auf der Seitenscheibe sammeln statt am Frontgrill.

Mit dem Test des Hyundai Coupés hat er allerdings ins Klo gegriffen. Mag ja sein, daß das Auto für einen Fronttriebler nicht schlecht fährt. Aber: Ein Sportwagen mit Frontantrieb? Mit 165 PS? Aus Korea? Und das für 29.000 Euro??? Ich frage mich, welcher Marketingkünstler war da am Werke (soll heißen, hat sich diesen Schwachsinn ausgedacht)?

Mein Urteil: Dieses Auto wird keine Sau kaufen. Nicht für diesen Preis.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: